Samstag, 22. Juli 2017

Still ist es geworden.

Tja. Nun schreibe ich doch einen neuen Text obwohl ich erst einen ausführlich verfasst habe... schlussendlich habe ich den aber nur für mich geschrieben und deshalb wird er hier nicht veröffentlicht.

Ich will es einfach nicht künstlich in die Länge ziehen und vor allem möchte ich mich nicht rechtfertigen - denn das muss ich nur vor mir selbst und sonst vor keinem.

Der Blog ist eingeschlafen. Das ist offensichtlich. Ich habe mir Gedanken gemacht woran das liegt und sehe darum keinen Grund, ihn weiter fortzuführen.
Da ich aber viel Arbeit hinein gesteckt habe, wird er nicht offline genommen, sondern wird online bleiben für die, die sich zufällig mal doch hier hin verirren :) und für alle, die gern mal wieder reinschauen. Oder was nachlesen möchten. Was auch immer ;-)

Deshalb sage ich DANKE! Danke an treue Leser, die regelmäßig vorbei geschaut haben, weil sie immer neugierig waren, was ich so Neues erschaffen habe. Danke fürs Kommentieren, DANKE für liebe Worte, DANKE für Anregungen und Tipps.

Ich nähe trotzdem weiter - auf Instagram poste ich unregelmäßig ein paar Fotos. Ich bin also nicht gänzlich weg. Wer da gucken will, klickt einfach mal auf den Instagram-Button auf dieser Seite unter "Ihr findet mich auch hier..."

Und wer mich privat kennt, wird ohnehin öfter etwas von mir zu sehen kriegen :)


Also, falls du dich trotzdem hierher verirrt hast - viel Spaß beim Stöbern im "Archiv", Danke, dass du dich hier trotzdem umschauen möchtest!


Viele liebe Grüße,

Ramona

Dienstag, 30. Mai 2017

Maritim, Maritimer...

am Maritimsten? Kann man das eigentlich so steigern? :D

Hallöchen da draußen. Ich weiß, dass es Menschen gibt, die fleißig meinen Blog verfolgen. Und ich wurde schon angesprochen, wann ich mal wieder etwas online stelle!

Heute ist es soweit, und somit husche ich noch schnell zum Creadienstag und zu Handmade on Tuesday  ;-)


Da die Qualität der Fotos leider nicht so dolle ist (Sorry, habe ich auf dem Display der Digicam einfach  NICHT gesehen... ) bekommt ihr gleich zwei Projekte präsentiert - die zusammen an meine liebe Schwester verschenkt wurden.

Denn sie liebt alles mit Ankern :) und ist auf meine ganzen Taschen und Accessoires ganz heiß gewesen. Jetzt braucht man momentan zwar keinen Sweat-Pullover, trotzdem habe ich ihr schon länger einen versprochen.
Am Liebsten hätte ich diesen ja selbst behalten... dunkelblau mit roten Ankern... genau  mein Ding. Und der Sweat war eigentlich ein Restekauf....und SOOOO weich innen...Wahnsinn....

Da der Pulli auch schon verschenkt ist, kann ich leider keine neuen Fotos machen, also müsst ihr damit Vorlieb nehmen. Verzeiht ihr mir? ;-)

Der Sweat-Pulli ist übrigens ein Riley von pattydoo <3 Ich liebe diesen Schnitt, er ist nicht so mega weit und nicht so eng. Allerdings musste ich ihn auf meine Schwester etwas anpassen.










Ich habe außerdem noch eine Wendetasche für meine Schwester genäht.







Also, man kann sie ja tragen wie man möchte.... weiß mit hellblau außen....ooooder den dunkelblauen Stoff mit roter beschichteter Baumwolle. Mir gefällt ja letzteres am Besten!


Meine Schwester hat sich sehr gefreut :) lustigerweise habe ich ihr die schönen, genähten Sachen an meinem Geburtstag übergeben. Viel Glück zum Nicht-Geburtstag...oder so *lach*


Dienstag, 28. März 2017

Maritimer Turnbeutel

Hey !

Endlich habe ich auch eine Kordel, die lang genug für den Turnbeutel ist :) erst ist also nun fertig und trotz vieler kleiner Fehler liebe ich ihn!
Dieses kräftige rot und das dunkle Marine-Blau liebe ich einfach in Kombination. Mittlerweile sind der Großteil meiner Taschen in diesem Stil....

Und da letztens so schönes Wetter war, habe ich gleich mal die Chance genutzt und Fotos gemacht :)



















Ganz viel maritim hier :)

Verlinkt bei: Taschen und Täschchen, creadienstag, Handmade on Tuesday


Samstag, 18. März 2017

Laptoptasche

Anfang März habe ich mit ganz vielen anderen tollen Frauen ein ganzes Nähwochenende im Nürnberger Umland verbracht.
Von Freitag bis Sonntag wurde gerattert, gebügelt, geschnitten und lecker gegessen :)

Es war wirklich ein tolles Erlebnis, bin dann Sonntag Nachmittag aber ganz schön fertig erst mal auf der Couch eingeschlafen..

Unter anderem habe ich eine Laptoptasche aus "Tolle Taschen selbstgenäht" (versucht) zu nähen.

Da ich das Buch schon seit Jahren habe, und lange nichts mehr draus genäht hab, ist mir jetzt an diesem Wochenende erst aufgefallen, wie dermaßen schlecht (tut mir leid, ich kann das nicht anders betiteln) die Anleitung für diese aufwendige Tasche ist.... ich bin beinahe verzweifelt.
Bei einem Arbeitsschritt habe ich 1 Stunde gebraucht, um mir zu überlegen, wie ICH es jetzt machen würde, da ich es einfach nicht begriffen habe. Da auch kaum Bilder (lediglich Abbildungen) vorhanden sind, kommt man da auch schwer weiter. Ich kam mir vor wie ein Anfänger, der eine mega schwere Tasche nähen will.
Wie ich schon die Erfahrung beim Probenähen (s. letzter Blogpost) gemacht habe, ist Decovil I light kein sehr dankbares Material, wenn es ums Wenden von Näh-Gut geht. Ich habe mich echt sehr bemüht, dennoch hat es sich vom Oberstoff gelöst. Dabei habe ich mir echt viel Mühe beim Aufbügeln gegeben... naja okay. Man muss ja das Beste draus machen. Schlussendlich würde ich nie wieder die Tasche SO nähen... ich habe mir für mich eine viel einfachere Lösung bereits beim Nähen ausgedacht.
Schlussendlich nutze ich sie ja jetzt trotzdem und zeige euch die Fotos:











Man muss dazu sagen, dass das Näh-Wochenende für mich schon vorher unter keinem guten Stern stand. Es gab mal wieder riesige Probleme bei der Stofflieferung mit alles für selbermacher. Erst war mein bestelltes Gurtband nicht lieferbar (da kann ich ja auch was dafür, wenn das System das nicht richtig im Shop anzeigt....), dadurch verzögerte sich die Auslieferung. Und dann schaffte es die DHL auch mal wieder, mein Päckchen nicht ordnungsgemäß zu zustellen, so dass mein Päckchen über eine Woche durch Deutschland gegurkt ist. Das Nähtreffen rückte näher und ich war langsam ein richtiges Nervenbündel! Also nochmal zu den Stoffläden in der Nähe und Ersatz-Stoffe besorgt. Nochmal viel Geld gelassen um jetzt diese Woche festzustellen, dass mir eines der genähten Sachen (Herbstgold-Kleid, bisher schon mal genäht!!) nicht passt. Ich war so traurig....Was die Stoffwahl so ausmacht, ist echt der Wahnsinn ;-)

Ich habe jetzt also viel Stoff hier herumliegen, der bald verarbeitet werden möchte - natürlich für den Sommer :) Evtl. mache ich mir nochmal ein Herbstgold-Kleid, mal sehen.


Es gab jetzt also doch einiges zu berichten ;-) haha

Bis sehr bald wieder!

Verlinkt bei : Taschen und Täschchen



Dienstag, 28. Februar 2017

Probenähen Klammerbeutel "Dione"


Ich durfte erneut für Tina Blogsberg Probenähen :) immer wieder toll, denn ich fühle mich immer beim Probenähen sehr wohl! Die Gruppe ist sehr nett zueinander und es wird sich gegenseitig respektvoll geholfen. Das finde ich klasse!

Nun zeige ich euch den Klammerbeutel "Dione". Das Freebook könnt ihr bei Tina finden!

Ich habe den Beutel zweimal genäht um vor allem die Stabilität bzw. das Innenleben zu testen.

Mein erstes Exemplar ist dieses hier:








Hier habe ich oben Tüll verwendet, das gefällt mir an sich ganz gut, wobei mir Baumwollstoff noch besser gefallen  hat. Ist wohl Geschmackssache. Die Halterung für die Öse war hier noch etwas kleiner als beim Zweiten. 








Hier ist der Zweite! Ich mag diesen Außenstoff gerne, dieses leichte Grün finde ich total hübsch! Gepaart mit dem braunen Baumwollstoff passt es super in meine Wohnung :) 
Wie Tina selbst schon beschreibt, ist der Beutel im Grunde leicht zu nähen. Lediglich der Boden bzw. die Rundung ist eine kleine Herausforderung. War bei mir auch so, und das obwohl ich ja schon länger nähe *lach*. Rundungen sind eben nicht einfach finde ich... 

Also ich weiß ja nicht wie das bei euch ist, aber mein Beutel ist so groß, so viele Klammern hab eich gar nicht! 
Durch den Karabiner kann man ihn gut an den Wäscheständer hängen, was ich als sehr praktisch empfinde.

Natürlich muss man ihn nicht für Klammern verwenden. Wenn ihr euch bei Tina umschaut und unten im Beitrag zu den anderen Probenäherinnen stoßt, werdet ihr sehen, dass es noch weitere Verwendungsmöglichkeiten gibt :) z.B. für Wolle oder als Brotbeutel sowie für Kinderspielzeug!


So, und nun schaut euch noch schön bei Tina und den Probenähern um und näht gerne diesen tollen Beutel nach! 

Blog-Archiv